Aloha Dogs` Blog

25/05/2015

25.05.15 Schweden Teil 1

Filed under: News — Aloha Dogs @ 22:25

Schweden Teil 1

Nun war es endlich soweit! Die Reise begann. Vor der Abfahrt mussten aber auch für Odell und Flynn die Köfferlis gepackt werden. Und da muss viel rein 🙂 Odell dürfte zu ihrem Freund Carus, wo sie sich sofort heimisch fühlte. Sind die Zwei doch eingespielt wie ein altes Ehepaar. Bei Monika und Peter hat sie natürlich auch ihren Prinzessinnenstatus, was sie natürlich geniesst. Danke! Und Flynn durfte zu Dora und Peter, auch das ein Traumplatz. Sie hat sofort Spielsachen geholt, meine Oma <3. Auch sie wird richtig verwöhnt bei den Zwei, einfach schön. So hält sich mein schlechtes Gewissen doch sehr in Grenzen.

Dann ging es also los mit dem vollgepackten Auto, Lani und Kiki. 2000km waren vor uns, und wir hatten einen fixen Termin, wann wir in Stockholm sein mussten: Sonntag um ca. 13 Uhr! Wir fuhren bis nach Hamburg, wo es eine kurze Nacht gab im Auto, was aber bei den Lichtverhältnissen kein Problem war. So waren wir morgens um 8 schon auf der Fähre nach Dänemark. Und dann ging es erstmals an den Strand, Sonne, Wind und Meer geniessen. Und Lani und Kiki konnten sich so richtig austoben und gas geben, einfach herrlich. Weiter ging’s auf die nächste Fähre und schon waren wir in Schweden. Auch dort fanden wir einen schönen Platz nach dem anderen, alleine an einem See, so wie man es sich vorstellt. Die Hunde waren super, haben die ganze Reise lang keinen Ton von sich gegeben, waren stundenlang völlig entspannt im Auto. Genial! Als erstes besuchten wir Monika und Per mit Finbar in Stockholm, unser schwedischer Champion und vorzeige Sportler (Per und Finbar :-)). Finbar ist in meinen Augen ein Traum von einem Rüden mit seinem wunderbaren Charakter. Und dass mit seiner Geschichte. Weiter ging’s nach Stockholm City, Appartement bezogen und dann wieder weiter zu Helena’s Hund Hotell in Arlanda. Dort dürfen Lani und Kiki ein bisschen Ferien machen, bis wir dann auf unsere Reise gehen. Für Kiki genial, sind die zwei doch zwischen anderen Hunden in den Zwingern. Die Hunde links und rechts waren ganz freundlich, so dass Kiki der souveränen Lani ganz ruhig folgte. Ich hab kein Bellen von den Zweien gehört. Es war überhaupt sehr ruhig dort, da sie kläffende Hunde auf der anderen Seite unterbringen. Und dann ging’s wieder zurück und heute zur Arbeit in Stockholm. Hier ein paar Bilder von der Reise.

Kommentar verfassen »

Du hast noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: